Zu meiner Person

Schon früh in meiner Jugend beschäftigte ich mich mit der Haltung und Zucht von Vögeln. Seit meinem 15. Lebensjahr im Jahre 1978 halte und züchte ich ausschließlich engl. Positurkanarien der Rasse Gloster.

Im Jahre 1978 trat ich meinem Heimatvogelverein, der AZ-Ortsgruppe Lahnstein, den Vogelfreunden Rhein-Lahn-Eck 1968 e.V. sowie der AZ (Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung u. Vogelzucht e.V.; Meine Mitgliedsnummer: 16543) bei. Seit Anfang der 80er Jahre habe ich mich dann auch noch der IGBA (International Gloster Breeders Association) in England angeschlossen. Durch den Beitritt in diesen Spezialklub konnte ich viele Bekanntschaften mit Gleichgesinnten rund um den Globus, insbesondere jedoch im Mutterland des Glosters nach England, knüpfen. Besonders erwähnen und bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei meinen Freund und Mentor, dem engl. Glosterzüchter und Preisrichter T.M. Berrisford aus Sheerness in der Grafschaft Kent, zu dem ich seit 1986 bis zu seinem Tod in 2015 intensiven Kontakt pflegte. Besonders froh bin ich auch darüber, dass mich meine Ehefrau Kerstin bei der Ausübung meines Hobbies jederzeit unterstützt.

Bedingt durch meine berufliche Tätigkeit und damit verbundenen Auslandsaufenthalten (1992-1996 Ungarn, 1996-2000 Schweden und 2000-2003 Bosnien und Herzegowina) konnte ich mein Hobby und hier insbesondere die Zucht meines Stammes und die Ausstellung der Vögel nur bedingt ausüben. Dennoch ist es mir gelungen, meinen seit Jahren erfolgreichen Stamm auch in dieser Zeit aufrecht zu erhalten und selbst von Ungarn und Schweden aus zumindest die AZ-Bundesschau (weiteste Anreise?) erfolgreich zu beschicken. Da ich noch viele Jahre meiner beruflichen Tätigkeit nachgehen werde, werden mich diese Schwierigkeiten hinsichtlich der kontinuierlichen Zucht und Ausstellung meiner Gloster auch die nächsten Jahre begleiten. Seit 2003 bin ich auch wieder Mitglied im DKB (Deutscher Kanarien- u. Vogelzüchter-Bund e.V.).
Mein Ziel ist es, hervorragende Qualität zu züchten und die Vögel erfolgreich auszustellen, auch wenn es unter den oben erwähnten Gesichtspunkten wahrscheinlich schwieriger ist als für viele andere erfolgreiche Züchter.

Neben der täglichen Arbeit mit den Glostern und dem alljährlichen Ausstellen der Vögel ist es mir aber auch ein besonderes Anliegen, allen interessierten Züchtern und solchen, die es vielleicht noch werden wollen, Erfahrungen und Tipps weiterzugeben. Die durchweg positive Resonanz auf diese Seite, meine Veröffentlichungen in den Fachzeitschriften sowie die vielen E-Mails, die mich täglich erreichen, zeigen mir, dass ich auf diesem Wege einen persönlichen Beitrag zur weiteren Steigerung der Popularität dieser wundervollen Kanarienrasse leisten kann.

In den nunmehr fast vierzig Jahren, in denen ich mich intensiv mit dem Gloster-Fancy beschäftige, konnte ich auch zahlreiche Kontakte mit Glosterfreunden auf der ganzen Welt knüpfen, die ich keinesfalls mehr missen möchte. Es ist eine große Bereicherung für mich, nicht nur mit Glosterfreunden aus Europa sondern auch beispielsweise aus den USA oder Grönland Kontakte zu pflegen. Dieser Austausch mit Gleichgesinnten ist für mich ein wichtiger Bestandteil dieses so faszinierenden Hobbys.

Nachdem ich in den letzten Jahren immer mal wieder Einladungen zum Richten von Glosterspezialschauen im In- und Ausland bekommen habe und mittlerweile auch schon die eine oder andere Schau richten konnte, habe ich auch an dieser Facette des Hobbys Gefallen gefunden. Auf der Jahreshauptversammlung der IGBA im Frühjahr 2016 wurde ich von zwei namhaften englischen Zuchtrichtern erfolgreich vorgeschlagen. Seit 2017 werde ich nun offiziell bei der IGBA als Zuchtrichter (Judge) geführt.


 
   Wie die Zeit vergeht: 1987 zu Besuch bei meinem                Liebe Freunde aus Grönland: Nuunu 
    Freund und Mentor T.M. Berrisford
(✝) in England                        und Herluf 2010 in Lahnstein
  

 
              Zu Besuch bei Dr. C. Schönfelder (✝)                          Zu Besuch bei Walter Wedig
                             2010 in Düren                                                              2013 in Harsum

    
 
          Zu Besuch bei Klaus Brandl zusammen                          Zu Besuch bei Keith Baker
                          mit Gerhard Ehrl 2013                                                2014 in England            


 
          Zu Besuch bei Kevin Galvin (✝) zusammen                             Bob Read 2014 in Lahnstein
                  mit Bob Read 2014 in England

 

Gerhard Ehrl und Klaus Brandl zu Besuch in Lahnstein 2015


        Als Zuchtrichter in Herkenbosch (NL) 2015                        Als Zuchtrichter in Frankfurt 2015